Panik Attacken - Angststörungen

Panik Attacken sind unvermutet auftretende starke Angstzustände, die keinen konkreten Auslöser haben und mit körperlichen Symptomen verbunden sind. (Atemnot, Schwindelgefühl, Herzklopfen, Zittern, Schwitzen, Übelkeit).  Die körperlichen Symptome stehen im Vordergrund, der Betroffene hat scheinbar Angst vor dem bedrohlichen Symptomen. Die Beschwerden können mehrmals täglich auftreten und sollten zuerst medizinisch abgeklärt werden. Durch eine Verhaltenstherapie und medikamentöse Unterstützung kann bei Betroffenen Erleichterung herbeigeführt werden. 

Bei den Angststörungen gibt es verschiedene Formen, um nur einige aufzuzählen, generalisierte Angsstörung, Agoraphobie (Platzangst), soziale Phobie, etc. Die Betroffenen haben meist durch ihre Erkrankung eingeschränkte soziale Kontakte, bis hin zur Einsamkeit. Im direkten sozialen Umfeld entsteht meistens eine Abhängigkeit zu ihnen nahestehenden Personen, weil sie ihre Alltag nicht mehr alleine bewältigen können. Hier sprechen wir von der Angst vor der Angst, der Handlungsradius im Alltagsgeschehen wird immer kleiner. Auch bei den Angststörungen bedarf es einer medikamentösen Einstellung und einer raschen Hilfe durch eine Verhaltenstherapie.

 

Panik Attacken, Angststörungen, Praxis Zopf Karin

Kontakt

www.zopfk-praxis.at Zopf Karin
Mühlbachberg 33
4801 Traunkirchen
0664/236 17 77 zopfk_praxis@gmx.at